Vortrag

Freitag, 17. Februar 2017, 18 Uhr

Vortrag von Dr. Clarissa von Spee

zum Thema „Das Cleveland Museum of Art und seine Asien-Sammlung“

Ort: Kleiner Vortragsraum, Eingang Takustraße 40

Dr. von Spee promovierte 2003 in Heidelberg mit der Dissertation “Wu Hufan – A Twentieth Century Art Connoisseur in Shanghai” (Buchausgabe Berlin, 2008).

2008-2016 war sie Curator, Chinese and Central Asian collections im Department of Asia des British Museum. Seit 2016 ist sie Curator of Chinese Art and Head of the Department of Asian Art am Cleveland Museum of Art, USA.

Dr. Clarissa von Spee hat viele Ausstellungen kuratiert, z. B. im British Museum 2010 „The Printed Image in China: from the 8th to the 21st centuries”, 2012 „Modern Chinese Ink Paintings“ sowie 2014, zusammen mit Direktor Neil MacGregor, „Germany – Memories of a Nation“ (2016 auch im Martin-Gropius-Bau in Berlin gezeigt). 2013 war sie an der Schau „Passionen einer eleganten Dame – Asiatische Textilien der Sammlung Hammonds“ in unserem Museum maßgeblich beteiligt.

Das Cleveland Museum besitzt eine der eine der qualitativ hochkarätigsten Sammlungen Asiatischer Kunst weltweit. Beim Aufbau der Sammlung spielte Sherman E. Lee (seit 1952 Kurator; 1958-1983 Direktor) eine bedeutende Rolle.

Kategorie: Veranstaltungen | Permanenter Link.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.