Jour fixe im Juni

Der Jour fixe findet am Mittwoch, 11. Juni 2014, 19 Uhr statt.

Eröffnung der Sonderausstellung
Hiramatsu Reiji. Seerosenbilder – Hommage à Monet

Das Museum für Asiatische Kunst präsentiert aus Anlass des 20. Jubiläums der Städtepartnerschaft Tokyo – Berlin und auf Initiative des Botschafters von Japan, S. E. Nakane Takeshi eine Auswahl von Werken des 1941 in Tokyo geborenen Malers Hiramatsu Reiji aus dem Besitz des Musée des Impressionnismes, Giverny.

In einem zwischen 2010 und 2014 in den Materialien und aufwändigen Techniken der neo-traditionellen Malerei Japans (Nihonga  – wörtlich: Japan-Bilder oder Japan-Malerei) entstandenen Zyklus setzt sich Hiramatsu Reiji mit den Seerosenbildern des unter anderem von japanischen Farbholzschnitten angeregten, französischen Malers Claude Monet (1840-1926) auseinander.

Beiden Malern diente der von Monet angelegte Garten seines Anwesens in Giverny als Inspiration. Die in Materialität und Bildgestaltung, insbesondere durch den konzentrierten Ausdruck eines sensiblen Jahreszeitenempfindens, deutlich japanisierte Version Hiramatsus führt  den fruchtbaren künstlerischen Austausch zwischen Japan und Europa lebendig fort.

12.06.2014 bis 31.08.2014
Museum für Asiatische Kunst

Kategorie: Jour Fixe | Permanenter Link.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.