Jour fixe im Oktober

VisitenkarteLiebe Mitglieder,
der Jour fixe findet am 10. Oktober 2013, 19 Uhr
im Medienraum (Eingang Lansstr. 8) statt.
Anlässlich des 150. Geburtstages von Professor Otto Franke
(27. September 1863 Gernrode – 5.August 1946 Berlin)  sprechen seine Enkelin, Dr. Renata Fu-Sheng Franke, Prof. Klaas Ruitenbeek und
Dr. Herbert Butz zu biographischen Facetten seines Lebens und zu ausgewählten Objekten, die über Otto Franke in die Sammlungen der Berliner Museen gelangten bzw. aus dem Nachlass als Schenkung die Sammlung unseres Museums bereicherten.
Otto Franke, Nestor der deutschen Sinologie, gehörte zur ersten Generation deutscher Chinawissenschaftler, die China aus eigener Anschauung kannten. Bevor er als Professor in Hamburg (1910-1923) und Berlin (1923-1931) wirkte, war er dreizehn Jahre im Dolmetscherdienst des Auswärtigen Amtes an der Deutschen Gesandtschaft in Peking sowie an den Konsulaten in Tianjin, Shanghai und Amoy tätig. Seine Interessen gingen bald über seine dienstlichen Pflichten hinaus und er entwickelte ein lebhaftes wissenschaftliches Interesse an China und seiner Kultur, das sich in Forschungsreisen, Erwerbungen und Veröffentlichungen niederschlug.

Abbildung:
Chinesische Visitenkarte von Otto Franke
(chin. Name: Fulange福蘭格)
Tusche auf rotem Papier
China, 3. Viertel 19. Jahrhundert

 

Kategorie: Jour Fixe | Permanenter Link.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.